Schlagwort-Archive: DuMont Schauberg

Gemeinschaftsredaktion für Berliner Zeitung und Berliner Kurier

Man kann über die Print-Krise sagen was man will, aber sie bringt immer wieder Neuheiten hervor. Wie die Dumont Mediengruppe bekanntgibt werden mit der Berliner Zeitung und dem Berliner Kurier erstmalig eine Abonnement- und eine Boulevard-Zeitung von einer gemeinsamen Redaktion erstellt, der Berliner Newsroom GmbH. Ach ja, und bei der Gelegenheit wird auch gleich Personal abgebaut, 50 Journalisten verlieren ihren Job. Das ist aber erst der Anfang: weitere Entlassungen werden ausdrücklich in Aussicht gestellt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Untot

Weser Kurier bezieht überregionale Politiknachrichten von M. DuMont Schauberg

Eine weitere Zeitung zieht sich aus dem politischen Berlin zurück. Der Weser Kurier (und mit ihm sein Tochterblatt, die Bremer Nachrichten) bezieht seine überregionalen Politiknachrichten ab Juni von der Mediengruppe M. DuMont Schauberg, wie Meedia berichtet.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Untot

Xtra Köln ist schon wieder Geschichte

Immerhin haben sie es versucht. Wie man bei Horizont nachlesen kann stellt DuMont Schauberg seine „junge“ Tageszeitung Xtra nach nur einem halben Jahr wieder ein. Der Name wird auf ein am Wochenende erscheinendes Veranstaltungsmagazin übertragen. Überraschend kommt das nicht, Zweifel an dem Konzept gab es schließlich von Anfang an.

R.I.P., Xtra

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Tot

Kölnische Rundschau und Kölner Stadt-Anzeiger legen Lokalredaktionen zusammen

Mit Ausnahme der drei Städte Köln, Leverkusen und Bonn werden die beiden großen Kölner Zeitungen künftig keine eigenen Lokalredaktionen haben, stattdessen werden sie in ihrem restlichen Verbreitungsgebiet von der neu gegründeten „Rheinischen Redaktionsgemeinschaft GmbH“ mit Artikeln beliefert werden. Von den bisher ca 100 Lokalreportern der beiden Blätter in diesen Standorten werden nur zwei Drittel übernommen, ein Drittel wird „sozialverträglich abgebaut“. Eine entsprechende Meldung gab der Dumont-Verlag heute selbst heraus.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Untot

Frankfurter Rundschau ohne überregionale Berichterstattung

Seit der Einrichtung der „Redaktionsgemeinschaft“ des DuMont Schauberg-Verlages war es absehbar: die Frankfurter Rundschau als schwächstes Blatt des Medienhauses wird zu einer Regionalausgabe herabsinken. Jetzt ist es soweit: bis auf den Lokalteil wird die ganze Zeitung zukünftig in Berlin von der Berliner Zeitung erstellt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Untot

„Redaktiongemeinschaft“ für Berliner Zeitung, Frankfurter Rundschau, Kölner Stadt-Anzeiger und Mitteldeutsche Zeitung

Ein großer Sprung für die Profitabilität des DuMont Schauberg-Verlags, ein großer Rückschlag für die Medienvielfalt. Berliner Zeitung, Frankfurter Rundschau, Kölner Stadt-Anzeiger und Mitteldeutsche Zeitung erhalten den Großteil ihrer Artikel ab heute von einer „Redaktionsgemeinschaft“ des Verlagshauses mit Sitz in Berlin (Politik, Kultur) und Frankfurt (Wirtschaft). Im zu diesem Anlass verfassten Editorial wird zwar erklärt, die Anzahl der Autoren würde dadurch größer, das stimmt aber nur bedingt. Natürlich ist die Gemeinschaftsredaktion größer als jede einzelne der vier bisher eigenständigen Redaktionen, allerdings eben auch kleiner als deren bisherige Summe.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Amputiert

Die Netzeitung ist tot

Wie angekündigt ist die Netzeitung zum Jahreswechsel in ihrer bisherigen Form geschlossen worden und wird als automatisiertes Nachrichtenportal weitergeführt. Nach mehreren Besitzerwechseln hat der DuMont Schauberg-Verlag den Stecker gezogen und eines der interessantesten deutschen Zeitungsprojekte beerdigt: die Netzeitung war die erste ausschließlich online erscheinende Tageszeitung  und hat verschiedene kreative Formate hervorgebracht, etwa das Altpapier, die Readers Edition und den Blogblick. Gereicht hat es trotzdem nicht.

R.I. P., Netzeitung

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Tot