Gemeinsames „Content Desk“ für WAZ, NRZ und WR

Die Katze ist aus dem Sack: die Unternehmensberatung Schickler hat bei der WAZ-Gruppe die eigenständigen Redaktionen rasiert. Nur die Westfalenpost bleibt eigenständig, die Westdeutsche Allgemeine, die Neue Rhein Zeitung/ Neue Ruhr Zeitung und die Westfälische Rundschau erhalten ein gemeinsames „Content Desk“, das die bisher getrennten Redaktionen größtenteils ersetzt. Durch diese Umstellung hören die NRZ und die WR de facto auf als eigene Medien zu existieren und werden zu leicht modifizierten Ausgaben der WAZ.

Advertisements

5 Kommentare

Eingeordnet unter Untot

5 Antworten zu “Gemeinsames „Content Desk“ für WAZ, NRZ und WR

  1. Pingback: Westfalenpost verliert Eigenständigkeit | Zeitungssterben

  2. Pingback: Madsack-Gruppe bildet Zentralredaktion | Zeitungssterben

  3. Pingback: Westfalenpost verliert Eigenständigkeit | Zeitungssterben

  4. Pingback: Westfälische Rundschau wird zur leeren Hülle | Zeitungssterben

  5. Pingback: Funke-Gruppe baut Zentralredaktion in Berlin auf | Zeitungssterben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s