Flurbereinigung im Ruhrgebiet

Wie in der TAZ zu lesen ist wird die WAZ ihre Lokalredaktionen im Vest Recklinghausen schließen. Diese Meldung lässt sich im Kontext besser beurteilen: letzten April hat das dortmunder Medienhaus Lensing die Ruhr Nachrichten aus Bottrop, Gelsenkirchen und Gladbeck zurückgezogen, im Herbst will der im Vest starke Bauer-Verlag die Buersche Zeitung in Gelsenkirchen dichtmachen. In der Konsequenz entstehen im Ruhrgebiet dadurch Monopolgebiete der drei Verlage – nur im Osten (Dortmund, Bochum, Witten) und im äussersten Norden (Dorsten und Haltern) können die Leser jetzt noch zwischen zwei Zeitungen mit Lokalteil wählen, dazu gibt es am Niederrhein noch leichte Überschneidungen von WAZ und Rheinischer Post. Für den Großteil des Reviers bedeutet diese Entflechtung den Verlust von Medien- und Meinungsvielfalt.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Amputiert, Tot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s