Der Kölner Zeitungskrieg ist beendet

Das Ende einer Lokalposse: Eineinhalb Jahre lang haben die Verlage Schibsted, Dumont und Springer in Köln ihre neu gegründeten Gratisblätter 20 Minuten Köln, Kölner Morgen und Köln Extra gegeneinander positioniert. Da alle drei durchgehend defizitär waren findet das Experiment jetzt ein Ende und sie werden praktisch zeitgleich eingestellt. Damit endet auch der Versuch des Schibstedt-Verlages in Köln Fuß zu fassen. Was das Abenteuer die drei Unternehmen gekostet hat mag man sich gar nicht vorstellen.

R.I.P. 20 Minuten, R.I.P. Kölner Morgen, R.I.P. Köln Extra

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Tot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s