Kahlschlag bei der Westdeutschen Zeitung

Was Newsroom berichtet dürfte eines der heftigsten Sparprogramme in den deutschen Zeitungen darstellen: die Westdeutsche Zeitung baut jede zweite Stelle ab, bezieht den Mantel zukünftig von der Aachener Zeitung/Aachener Nachrichten und beliefert nur noch die Lokalausgaben in Düsseldorf, Krefeld, Burscheid und Wuppertal mit eigenen Inhalten, während die Artikel der anderen Lokalteile (u.a. Mettmann, Neuss, Mönchengladbach) zukünftig vom Konkurrenten Rheinische Post kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Untot

Kölnische Rundschau und Kölner Stadt-Anzeiger legen Lokalredaktionen zusammen

Mit Ausnahme der drei Städte Köln, Leverkusen und Bonn werden die beiden großen Kölner Zeitungen künftig keine eigenen Lokalredaktionen haben, stattdessen werden sie in ihrem restlichen Verbreitungsgebiet von der neu gegründeten “Rheinischen Redaktionsgemeinschaft GmbH” mit Artikeln beliefert werden. Von den bisher ca 100 Lokalreportern der beiden Blätter in diesen Standorten werden nur zwei Drittel übernommen, ein Drittel wird “sozialverträglich abgebaut”. Eine entsprechende Meldung gab der Dumont-Verlag heute selbst heraus.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Untot

Die Mediengruppe Oberfranken bezieht ihre Mantelteile zukünftig von Main-Post und Augburger Allgemeine

Fünf Zeitungen gehören zur Mediengruppe Oberfranken:  Fränkischer Tag, Bayerische Rundschau, Coburger Tageblatt, Saale Zeitung und Die Kitzinger. Einen eigenen Mantel werden diese Blätter zukünftig nicht mehr haben, seit Februar liefern den die Main-Post aus Würzburg und die Augsburger Allgemeine. Über diese Kooperation berichtete der BR bereits im letzten Jahr, in Kraft tritt sie jetzt, im Frühjahr 2014.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Untot

Leseempfehlung: “Wie bei einer Matroschka-Puppe”

Auf Newsroom bietet die Journalistin Katharina Heimeier einen der seltenen Einblicke in die Eigentümerstruktur der deutschen Zeitungsverlage. Stark verkürzt lautet die Zusammenfassung: Die Besitzverhältnisse sind verschachtelt und intransparent – und der Generationenwechsel geht nicht immer problemlos über die Bühne.

Zum Newsroom-Interview geht es hier.

Und hier geht es zu Heimeiers Buch, auf dem das Interview aufbaut.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leseempfehlung

Die Rhein-Zeitung verabschiedet sich aus Mainz

Eigentlich galt die Mainzer Ausgabe der Rhein-Zeitung als Beispiel dafür wie man Vieles richtig macht: Konzentration auf das Lokale (auch auf dem Titel), dazu die bei dem gesamten Zeitungshaus ausgeprägte Social Media-Affinität – gereicht hat es trotzdem nicht. Heute verabschiedete sie sich aus der Landeshauptstadt, eingestellt wegen fehlender Rentabilität.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Amputiert

Hinter der B.Z. steht jetzt die Bild-Redaktion

Wie bereits im Sommer verkündet zieht die Redaktion der B.Z. in dieser Woche in das Axel-Springer-Haus ein, wo sie mit der Bild-Redaktion zusammengelegt wird. Eigenständige Inhalte der B.Z. gibt es damit nicht mehr.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Untot

WAZ und WR streichen weitere Lokalredaktionen

Man mag sich wundern, dass die Funke-Gruppe überhaupt noch Lokalredaktionen übrig hat die sie streichen kann. Wie Kress berichtet werden drei Ausgaben in Dorsten und Lüdenscheid ganz zugemacht, in Castrop-Rauxel wird Lokales zukünftig von den Ruhr Nachrichten aus dem Medienhaus Lensing zugeliefert.

 

Nachtrag 30.10.:

Meedia berichtet,  dass zukünftig nicht nur in Castrop-Rauxel die Lokalnachrichten von den RN kommen werden sondern auch in Dortmund, Lünen und Schwerte. Die Funke-Gruppe hat wohl “vergessen” das zu erwähnen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Amputiert